33. Mitgliederversammlung der INVA mobil 27. Juni 2017

 

Es erfüllt mich mit stolz, dass wir von einem zuerst auf freiwilliger Basis entstanden Fahrdienst für Menschen mit einer Beeinträchtigung heute auf 38 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und 22 Fahrzeugen blicken können.  

 

 Mit diesen Worten eröffnete Peter Lukas Meier seine letzte Mitgliederversammlung der INVA mobil als deren Präsident. Der Rückblick auf seine 10 Jahre aktiver Mitarbeit erzählte von seinem  Wirken und den grössten Herausforderungen. Der Überlebungskampf bis hin zur Digitalisierung und Weiterführung in eine sichere Zukunft waren die Meilensteine von Peter Lukas Meier. Jede Unternehmerin und jeder Unternehmer weiss, dass solche Schritte viel Kraft und Zuversicht kosten.

 

Die Genehmigung des Protokolls, des Jahresberichts, der Jahresrechnung und des Revisionsberichts verlief einstimmig und rasch. Die Décharge Erteilung an den Vorstand wurde mit einem kräftigen Applaus erteilt.

 

Die Demission von Peter Lukas Meier als Präsidenten wurde mit Bedauern zur Kenntnis genommen und alle waren sich einig, dass man den scheidenden Präsidenten nicht gerne ziehen lässt.

 

Als dessen Nachfolger konnte das langjährige Vorstandsmitglied Anton Meise aus Feldbrunnen gewonnen werden. Herr Meise ist seit Jahrzehnten in der Versicherungsbranche und kann sein Spezialgebiet als KMU Experte in der INVA mobil bestens einbringen. Auch die Verankerung in der Region und sein grosses Beziehungsnetz bringen wichtige Vorteile. Nach einer kurzen Vorstellung seiner Person wurde Anton Meise mit herzlichen Applaus gewählt. Wir freuen uns sehr, auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Präsidenten.

 

Peter Lukas Meier stelle der Geschäftsführung einige Fragen zur Arbeit während des letzten Geschäftsjahres. Vieles konnte erfolgreich umgesetzt und neue Aufgaben in Angriff genommen werden. Auf die letzte Frage, was man noch erwähnen möchte, aber nicht gefragt worden sei, gab Frau Brigitta Galli zur Antwort:

 

Mein ganz spezieller Dank geht an meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ohne deren Einsatz, Engagement, deren Geduld und Hilfsbereitschaft würde gar nichts gehen.

 

Mit diesen Worten wurde die Versammlung pünktlich um 18.45 Uhr beendet und das gemeinsame Apéro lies Platz für Gespräche und ein gemütliches zusammen sein.

 

Brigitta Galli

Geschäftsleitung

 

 

Mobilität ist unser Auftrag!