Finanzierung 

IV Bezüger werden vom Kanton Solothurn weiterhin unterstützt. Dank der Leistungsvereinbarung, welche mit dem Kanton Solothurn und der INVA mobil abgeschlossen werden konnte, können Freizeitfahrten zu günstigeren Preisen angeboten werden.

Preise für IV Bezüger   Nicht subventionierte Preise  
Pauschale CHF 8.00 Pauschale CHF 17.50
Jeder gefahrener km CHF 2.50 Jeder gefahrener km CHF 3.45

 

Warum werden nur Freizeitfahren subventioniert?

Das ist eine berechtigte Frage. Andere Fahrten, wie in die Therapie oder ein Eintritt ins Spital werden mit der Krankenkasse abgerechnet und werden somit nicht subventioniert. In der Grundversicherung sind bis maximal CHF 500.00 pro Jahr für Transporte vorgesehen. Mit einer Bescheinigung vom Arzt, sollte einer Kostenbeteiligung durch die Krankenkasse nichts mehr im Wege stehen. 

Wie verhält es sich mit Fahrten im AHV Alter?

Viele Gemeinden haben darauf verzichtet, Fahrten für AHV Bezüger weiterhin zu subventionieren. Das hatte leider eine massive Preisanpassung zur Folge. Einzelne Gemeinden haben einer Leistungsvereinbarung mit der INVA mobil zugestimmt. Diese Einwohner zahlen für Freizeitfahrten denselben Betrag wie IV Bezüger.

Einwohnerinnen und Einwohner aus nachstehenden Gemeinden profitieren von tieferen Preisen:

Aedermannsdorf, Bettlach, Biberist, Bolken, Büsserach, Deitingen, Drei Höfe, Etziken, Feldbrunnen-St. Niklaus, Fulebach, Gretzenbach, Günsberg, Halten, Härkingen, Hauenstein-Ifenthal, Hubersdorf, Kammersrohr, Kriegstetten, Langendorf, Lohn-Ammannsegg, Lommiswil, Lostorf, Lüterkofen-Ichertswil, Messen, Oberdorf, Oekingen, Obergerlafingen, Oensingen, Recherswil, Solothurn, Subingen, Wolfwil, Zuchwil.

Ein herzliches Dankeschön diesen Gemeinden für Ihr Engagement gegenüber Menschen im AHV Alter. Weitere Einnahmen generieren wir durch Fahreinnahmen, Spenden- Gönner - und Mitgliederbeiträgen.

Herzlichen Dank all diesen Menschen, denen Solidarität kein leeres Wort ist.

Ihre INVA mobil